Vorbereitung auf eine Gesellschaftsgründung (GmbH)

  • Gesellschafter: 
    Name, Geburtsdaten, Adressen, Staatsbürgerschaft, Sozialversicherungsnummer

  • Firmenname:
    (ev. Kontakt mit Wirtschaftskammer zur Abklärung der Zulässigkeit des Firmenwortlauts, Achten auf geschützte Marken)
  • Sitz des Unternehmens:
    (politische Gemeinde), Geschäftsanschrift 

  • Gegenstand des Unternehmens, konkrete Beschreibung der in Aussicht genommenen Tätigkeit

  • Höhe des Stammkapitals:  
    (mindestens € 10.000,--)

  • Höhe der von jedem Gesellschafter übernommenen Stammeinlage (Geschäftsanteile)

  • Geschäftsführer: 
    Name, Geburtsdaten, Adressen, Staatsbürgerschaft, Sozialversicherungsnummer
    (falls mehrere gewünscht, jeweils selbständige oder nur gemeinsame Vertretungsbefugnis?)

  • Klärung, ob auch Sacheinlagen geleistet werden sollen (Einbringung von Vermögensgegenständen, Betrieben, Mitunternehmeranteilen o.ä.)

  • Gespräch mit dem Steuerberater zur Information über steuerliche Rahmenbedingungen 
    (erwartete Umsätze, Liquiditätsbedarf, Bilanzierung, Sozialversicherung etc.)

  • Kontakt mit der Wirtschaftskammer zur Abklärung allfälliger Förderungsmöglichkeiten, u.a. nach dem Neugründungsförderungsgesetz (NeuFöG)

  • Kontakt mit der Gewerbebehörde zur Abklärung der diesbezüglichen Rahmenbedingungen; Benennung eines gewerberechtlichen Geschäftsführers

  • Beratungsgespräch mit Ihrem Notar zur rechtlichen Analyse der gewünschten Gesellschafterstruktur
    (besondere Mehrheitserfordernisse, Übertragungsbeschränkungen der Anteile), zur inhaltlichen Ausgestaltung des Gesellschaftsvertrages, verbunden mit ausführlicher rechtlicher Beratung, insbesondere auch über die Verantwortlichkeit des Geschäftsführers

  • Eröffnung eines Gesellschaftskontos, Einzahlung der bar zu leistenden Stammeinlage durch die Gesellschafter

  • Errichtung der Gesellschaft unter gleichzeitiger Anwesenheit aller Gesellschafter bei Ihrem Notar

  • Firmenbuch: 
    Die dortigen Eintragungen werden von Ihrem Notar beantragt, Sie müssen diesbezüglich nichts mehr tun

  • Firmenbuchauszug: 
    Wird Ihnen von Ihrem Notar übermittelt, ab der Eintragung der Gesellschaft kann diese ihre Tätigkeit uneingeschränkt aufnehmen