Vorstand gegen Aufsichtsrat

Liegt ein wichtiger Grund vor, kann der Aufsichtsrat die Bestellung eines Vorstandsmitglieds einer AG widerrufen.

Dieses kann den Widerruf vor Gericht anfechten. Obwohl das Aktiengesetz keine Frist für die Klagseinbringung vorsieht, hat der Oberste Gerichtshof entschieden, dass die Anfechtungsklage "ohne schuldhafte Verzögerung", also möglichst rasch, eingebracht werden muss (9 Ob 19/04 s vom 5. 5. 2004).

Verhandlungen des Vorstandsmitglieds mit dem Aufsichtsrat verlängern die Frist - aber nur, wenn klar ist, dass bei Scheitern der Gespräche die Klage überreicht wird.

Rechtsauskunft

Bettina Piber

Dr. Bettina Piber

Notarsubstitutin im Notariat Schöffmann

Checklist Testament

Bevor Sie ein Testament errichten sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wen möchte ich nach meinem Tod berücksichtigen?
  • Möchte ich schon vorab Dinge weitergeben? Beispielsweise ein Haus, eine Wohnung?
  • Wie sind meine Familienverhältnisse?
  • Möchte ich einzelne Gegenstände an jemand Bestimmten weiter geben?

weiterlesen ...

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Eine Praktikerübersicht zum Grundverkehrsrecht in ganz Österreich von Mag. Schöffmann ist erschienen!