Die "kleine AG"

Von der "kleinen AG" spricht man, wenn die Aktiengesellschaft – unabhängig von der Größe – ausschließlich Namensaktien ausgibt. Dies umfasst daher alle nicht börsenotierten AGs und börsenotierte AGs, die sich für die ausschließliche Ausgabe von Namensaktien entschieden haben. Für sie gelten folgende Erleichterungen:

  • Die Hauptversammlung kann statt über das Amtsblatt der "Wiener Zeitung" auch per eingeschriebenen Briefen einberufen, die Tagesordnung auf diesem Weg bekannt gegeben werden.
  • Größere Satzungsautonomie: Nicht börsenotierte Gesellschaften können festlegen, dass bestimmte Aktionäre den Aufsichtsrat mit bis zur Hälfte der Mitglieder beschicken (in anderen Fällen: Entsendung bis zu maximal einem Drittel möglich).
  • Die Ein-Mann-AG-Gründung ist zulässig.

Der Notar ist Experte im Gesellschaftsrecht.


Rechtsauskunft

Die erste Rechtsauskunft bei uns ist immer kostenfrei. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Kanzleibroschüren

Unsere beliebten Kanzleibroschüren bieten gute Erstinformationen.

Erben und Vererben (Auflage 2018)

Selbstbestimmt alt werden (Auflage 2018)

Checklist Testament

Bevor Sie ein Testament errichten sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wen möchte ich nach meinem Tod berücksichtigen?
  • Möchte ich schon vorab Dinge weitergeben? Beispielsweise ein Haus, eine Wohnung?
  • Wie sind meine Familienverhältnisse?
  • Möchte ich einzelne Gegenstände an jemand Bestimmten weiter geben?

weiterlesen ...

Bettina Piber

Dr. Bettina Piber

Notarsubstitutin im Notariat Schöffmann

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Eine Praktikerübersicht zum Grundverkehrsrecht in ganz Österreich von Mag. Schöffmann ist erschienen!