Selbstbestimmt alt werden

Selbstbestimmt alt werden

Vorsorgecheck

Wenn man älter wird, kommen auch viele neue Fragestellungen auf einen zu, mit denen auch wir im Notariat laufend konfrontiert werden:

  • Was passiert, wenn ich selbst nicht mehr Entscheidungen treffen kann?
  • Wie stelle ich sicher, dass sich mein Lebensumfeld möglichst wenig ändert und ich so lang als möglich im vertrauten Wohnumfeld bleiben kann?
  • Können mich meine Verwandten einfach so in ein Heim „abschieben“?
  • Kann jemand anderes für mich die Bankgeschäfte erledigen? Und wer kontrolliert ihn dann?

 

In unserer Beratungspraxis erleben wir auch immer wieder Konfliktsituationen zwischen Angehörigen:

  • Der pflegende Angehörige würde sich mehr Unterstützung von Angehörigen wünschen.
  • Vermögensrechtliche Fragen führen zu Streit. Durfte jemand Behebungen vom Konto tatsächlich durchführen?
  • Wurde das Sparbuch tatsächlich lebzeitig geschenkt?
  • Wo ist das sonstige Vermögen geblieben?
  • Wurde zu Recht darüber verfügt?

Klare Regelungen helfen nicht nur Ihnen als Vorsorgenden, Ihren Willen durchzusetzen, sondern schützen auch die pflegenden Angehörigen vor Gewissensentscheidungen und späteren Vorwürfen.

Will man selbst Einfluss darauf nehmen, wer einen für den Fall vertreten soll, wenn man seine Angelegenheiten selbst nicht mehr besorgen kann, so gibt es dafür mehrere Instrumente zur Selbstbestimmung. Diese besprechen wir mit Ihnen gerne im Rahmen des „Vorsorgechecks“.

Mit diesen Seiten geben wir Ihnen erste Anregungen zum Themenkomplex Vorsorge. Das Studium der Seiten ersetzt natürlich nicht die ärztliche und notarielle (Patienen/anwaltliche) Beratung zum Themenbereich Vermögens- und Personenvorsorge. Wir laden Sie zu einem Vorsorgecheck ein. 

Kommen Sie zum Vorsorgecheck!

Die erste Beratung beim Notar ist übrigens kostenfrei.


Validation - respektvoller Umgang

Anstatt mit alten, verwirrten Menschen zu schimpfen oder ihnen rational zu erklären, warum sie ihre Handtasche nicht mit aufs WC zu nehmen brauchen, wird bei der Validation anerkannt, dass die Handtasche einen wichtigen Teil der Identität darstellt, der nicht einfach "aufgegeben" werden kann.

Lesen Sie unter http://www.gesund.at/f/validation mehr dazu.

(externer Verweis)