Pflichtteilsanrechnung

Alle Pflichtteilsberechtigten müssen sich folgende Zuwendungen auf ihren gesetzlichen Pflichtteil anrechnen lassen:

  • Letztwillige Zuwendungen (Legate),
  • Zuwendungen unter Lebenden, die der Verstorbene als Vorschuss auf den Pflichtteil geleistet hat.

Achtung! Erfolgt eine lebzeitige Schenkung (insbesondere an den Ehegatten oder ein Kind) und soll diese auch auf den Pflichtteil Anrechnung finden, ist dies schon bei der Schenkung ausdrücklich (am besten schriftlich) festzuhalten!


Pflichtteilsberechtigte Nachkommen müssen sich darüber hinaus einrechnen lassen:

  • Ausstattung,
  • Zuwendungen für den Berufsantritt,
  • Aufwendungen, die der Erblasser zur Bezahlung der Schulden eines volljährigen Kindes getätigt hat (derartige Vorempfänge ihrer Vorfahren).

Der pflichtteilsberechtigte Ehegatte hat sich einrechnen zu lassen:

  • das gesetzliche Vorausvermächtnis

Bei der gesetzlichen Erbfolge bestehen - zur Vermeidung von Benachteiligungen - ähnliche Einrechnungsvorschriften.


Rechtsauskunft

Die erste Rechtsauskunft bei uns ist immer kostenfrei. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Kanzleibroschüren

Unsere beliebten Kanzleibroschüren bieten gute Erstinformationen.

Erben und Vererben (Auflage 2016)

Selbstbestimmt alt werden (Auflage 2016)

Checklist Testament

Bevor Sie ein Testament errichten sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wen möchte ich nach meinem Tod berücksichtigen?
  • Möchte ich schon vorab Dinge weitergeben? Beispielsweise ein Haus, eine Wohnung?
  • Wie sind meine Familienverhältnisse?
  • Möchte ich einzelne Gegenstände an jemand Bestimmten weiter geben?

weiterlesen ...

Bettina Piber

Dr. Bettina Piber

Notarsubstitutin im Notariat Schöffmann

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Eine Praktikerübersicht zum Grundverkehrsrecht in ganz Österreich von Mag. Schöffmann ist erschienen!