Testament bei Sachwalterschaft

Kann eine Person, für die ein Sachwalter bestellt ist, ein gültiges Testament verfassen, und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?

Es gibt keine Entmündigung mehr, sondern nur eine Sachwalterschaft. Das heißt, die Interessen dieser Person werden durch einen bestellten Sachwalter wahrgenommen. Eine Person, für die ein Sachwalter bestellt ist, kann, sofern das gerichtlich angeordnet ist, nur mündlich vor Gericht oder vor einem Notar testieren (§ 568 des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches/ABGB).

Der Notar oder das Gericht muss sich durch eine angemessene Erforschung zu überzeugen suchen, dass die Erklärung des letzten Willens frei und mit Überlegung geschieht. Dann kann auch eine Person, für die ein Sachwalter bestellt ist, ein Testament errichten.


Rechtsauskunft

Bettina Piber

Dr. Bettina Piber

Notarsubstitutin im Notariat Schöffmann

Checklist Testament

Bevor Sie ein Testament errichten sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wen möchte ich nach meinem Tod berücksichtigen?
  • Möchte ich schon vorab Dinge weitergeben? Beispielsweise ein Haus, eine Wohnung?
  • Wie sind meine Familienverhältnisse?
  • Möchte ich einzelne Gegenstände an jemand Bestimmten weiter geben?

weiterlesen ...

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Eine Praktikerübersicht zum Grundverkehrsrecht in ganz Österreich von Mag. Schöffmann ist erschienen!