Mietzinsminderung

Der OGH hat festgehalten, dass Mietern auch bei Baulärm auf der Nachbarliegenschaft ein Mietzinsminderungsrecht zustehen kann.

Das Mietzinsminderungsrecht gemäß § 1096 ABGB hat sowohl für Vermieter als auch für Mieter große Bedeutung, daher ein kurzer Überblick zum Mietzinsminderungsrecht:

Das Mietzinsminderungsrecht gemäß § 1096 ABGB ist vertraglich nicht abdingbar, es handelt sich um zwingendes Recht. Für das Ausmaß der Zinsbefreiung ist der Grad der Unbrauchbarkeit entscheidend, wobei Parteiwille, Verkehrssitte und Dauer der Unbrauchbarkeit zu berücksichtigen sind. Die Berechnung der Mietzinsminderung erfolgt nach „freiem richterlichen Ermessen“ (§ 273 ZPO). Das Ausmaß der Zinsminderung ist nach dem Grad der Unbrauchbarkeit des Bestandgegenstands und nach objektiven Kriterien zu beurteilen. In folgenden Fällen wurden bereits Mietzinsminderungsansprüche in dem unten angeführten Ausmaß zuerkannt:

  • sämtliches Fehlen der Wasserversorgung: 50 %
  • gänzliche Unbenutzbarkeit von Bad und WC: 100 %
  • fehlende Beheizbarkeit für die Dauer der kalten Jahreszeit: 100 %
  • Verwahrlosung allgemein zugänglicher Teile des Hauses: 5 %
  • Lärmbelästigung bzw. Brummgeräusche aus Nachbarwohnung (EDV-Anlage): 20 %

Zu beachten ist, dass die tatsächliche Höhe einer allfälligen Mietzinsminderung jeweils von Einzelfall zu Einzelfall zu überprüfen ist. Allein die Androhung einer Mietzinsminderung wird aber oft schon zu einem Tätigwerden des Vermieters führen.



Notariat im öffentlichen Raum

Hunderte Personen nahmen das Angebot einer kostenlosen Rechtsinformation sowie eines Grundbuchauszugs bereits in Anspruch. Die Kärntner Notare sind als Experten für die zahlreichen rechtlichen Fragen zu Themen wie Immobilien, Steuern und persönliche Vorsorge gerüstet.

Mag Klaus Schöffmann berät im Rahmen dieser Initiative am 23.9.2017 von 9-11 Uhr in Klagenfurt am Alten Platz gemeinsam mit Klagenfurter Notaren.

Da die rechtlichen Aspekte immer komplexer werden, komme einer umfangreichen Beratung große Bedeutung zu.

Den Kärntner Notaren ist es ein wichtiges Anliegen, auch außerhalb der Notariate, unbürokratisch und persönlich zu informieren. Bereits in den Vorjahren war dieser Beratungsschwerpunkt außerhalb der Notariate ein großer Erfolg.

Rechtsauskunft

Die erste Rechtsauskunft bei uns ist immer kostenfrei. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Kanzleibroschüren

Unsere beliebten Kanzleibroschüren bieten gute Erstinformationen.

Erben und Vererben (Auflage 2016)

Selbstbestimmt alt werden (Auflage 2016)

Checklist Testament

Bevor Sie ein Testament errichten sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wen möchte ich nach meinem Tod berücksichtigen?
  • Möchte ich schon vorab Dinge weitergeben? Beispielsweise ein Haus, eine Wohnung?
  • Wie sind meine Familienverhältnisse?
  • Möchte ich einzelne Gegenstände an jemand Bestimmten weiter geben?

weiterlesen ...

Bettina Piber

Dr. Bettina Piber

Notarsubstitutin im Notariat Schöffmann

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Eine Praktikerübersicht zum Grundverkehrsrecht in ganz Österreich von Mag. Schöffmann ist erschienen!